Aufgabengebiete     Dr. Chrobak
Blick über Neupfarrplatz Aufgabengebiet des Stadtheimatpflegers Dr. Chrobak
Regensburg besitzt seit 1994 - bedingt durch sein sehr reiches historisches Erbe und die vergleichsweise sehr hohe Zahl an Denkmalsschutzobjekten - zwei Heimatpfleger. Aufgrund der Vielfalt und Breite der Heimatpflegeanliegen haben sich die beiden Heimatpfleger Regensburgs die Aufgaben geteilt. Aber selbst in der Aufteilung ist eine gewisse Spezialisierung und Akzentsetzung nötig, die in der ehrenamtlichen Funktion - ohne eigene Sekretärin oder sonstige Mitarbeiter - bewältigt werden kann.
Hauptaufgabe: Stadttypisches zu bewahren und die Stadt für "Zuagroaste" und "Einheimische" als echte Heimat erlebbar zu machen.
·  Angebot eines Jahres-Veranstaltungsprogramms
·  Spezial-Stadtführungen
·  Erschließung der Stadtgeschichte durch Vorträge, Veröffentlichungen
·  Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, Bildungswerken, der Universität
·  Dialekt- und Volksmusikpflege
·  Beteiligung am "Tag des offenen Denkmals" und "Regensburger Herbstsymposion"
·  Gutachten zu Brauchtum und Denkmalpflege in Sonderfällen
·  Beteiligung an "Runden Tischen"
·  Medienmitarbeit in Heimatpflegerfragen (Presse, Rundfunk, Fernsehen)
Adlerbrunnen am Kräutermarkt
Sonderaktionen: Reihe "Alte Stadt - lebendige Kultur"
Im Sinne eines "Bürgeranwalts für Kultur" bietet der Stadtheimatpfleger Künstlern, die kreative Werke mit Geschichtsbezug zu Regensburg hervorbringen, Gelegenheit zu Auftritten. Interessierte Künstler werden um Kontaktaufnahme gebeten!
Steinerne Brüche Richtung StadtanhofBeispiele:
- Christine Goppel: "Lisa und der Strudelmann". Geschichten und Illustrationen zur Donau und Steinernen Brücke
- "Muspilli" - ältestes bayerisches Gedicht aus St. Emmeram. Vertonung durch Leopold Hurt - Einblicke in die Komponistenwerkstatt. Aufführung durch das Orchester des Von-Müller-Gymnasiums unter Leitung von Studiendirektor Udo Klotz
- Simon A. Meier: Uraufführung der Symphonischen Dichtung "Die Amberger Schifffahrt" (Zielpunkt Regensburg). Orchester des Von-Müller-Gymnasiums unter der Leitung von Studiendirektor Udo Klotz.
Domvergleichsfahrten
Um den Regensburger Dom möglichst objektiv beurteilen und kunstgeschichtlich einordnen zu können, veranstaltet der Stadtheimatpfleger - meist im Juni - in Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Regensburg-Stadt jährliche Domvergleichsfahrten.
Die bisherigen Ziele waren Ulm, Freiburg i.Br., Straßburg, Köln, Altenberg, Frankfurt a.M., Erfurt, Naumburg, Magdeburg, Prag, Freiberg i. Sachsen, Meißen, Bautzen, Görlitz, Passau, Wien.
Aktuelle Fahrten: Siehe Sommerprogramm!
Aktion "Kirche und Wirtshaus" in Regensburg und Umgebung Bichofshof und Dom
Die Regensburger Aktion wurde Vorbild für eine seit 2001 bayernweit laufende Aktion im Erwachsenenbildungsbereich. In Kooperation mit dem Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, dem Kath. Bildungswerk Regensburg-Stadt, dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband und dem Verband mittelständischer Privatbrauereien in Bayern e.V..